Der Standort unserer Sportanlage hat eine lange Tradition als Schießstand.

1793 wird er erstmals als ,,Schießbahn” erwähnt und diente bis ins 20. Jahrhundert der militärischen Schießausbildung, schließlich noch bis in die 50er Jahre für Polizei, Zoll und Post als Übungsanlage.

1966 wurde der der Pistolensport-Club Rendsburg von 11 Mitgliedern gegründet. Das Gelände wurde von der Stadt Rendsburg gepachtet.
Die militärische Anlage wandelte sich in eine Sportstätte.Mit bewundernswerter Energie machten sich die Gründer ans Werk, um eine den Anforderungen genügende Sportstätte zu errichten.
Aufgeteilt in einzelne Bauabschnitte entstand von 1966 – 1973 die Anlage. 3 Stände mit je 10 Bahnen à 25m und 1 Stand mit 8 Bahnen à 50m wurden weitgehend in Eigenleistung erstellt. Das Clubhaus mit seinem ganz eigenen Charakter kam hinzu, um neben dem Sport Raum für Begegnung zu schaffen.

Heute bietet die Anlage unseren über 100 Mitgliedern umfangreiche Trainingsmöglichkeiten.
Seit dem 3.1.2003 haben wir nun auch die neue “Lupihalle” mit insgesamt 15 Ständen. Damit haben wir jetzt eine regelkonforme Luftdruckhalle zur Ausrichtung von Wettkämpfen auch in höheren Ligen.

Die Zahl der Mitglieder wuchs über die Jahre kontinuierlich und schnell stellten sich sportliche Erfolge auf Landes- und Bundesebene ein. Eine Vielzahl von Landesmeistertiteln gingen an Mitglieder des Clubs, etliche Deutsche Meistertitel krönen die Erfolgsbilanz.
In den 90er Jahren wurde die Anlage grundlegend renoviert und den gestiegenen Sicherheitsvorschriften angepasst.